Gebt Euer Votum ab für eine objektive Streckencharakteristik:
Kondition:  1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.17  Technik:  1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 2.83  Erlebnis:  1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 2.86

Höchst 1Streckenbeschreibung

Im Herzen von Höchst, am Montmelianer Platz, beginnt die Tour. Sie führt meistens über Feld- und Waldwege und ist technisch, sowie konditionell leicht bis mittel schwer. Zuerst geht es durch Höchst, nach Hetschbach, von dort weiter in Richtung „Rondell“ (hier befindet sich auch ein Parkplatz an der B 45). Die Anbindung zur Breuberger MTB-Strecke „Bb1“ ist von hier aus nur ca. 200 m entfernt. Weiter geht es zur „Bienenhauskurve“, wo die B 45 unterfahren wird und über den angrenzenden Parkplatz zum „Galgenberg“ (eine historische Richtstätte). Über den „Spitzeberg“ folgt die Abfahrt zur „Bettelmannsbuche“. Von dort aus hat man – bei gutem Wetter – eine schöne Sicht über den Odenwald auf die Weinberge von Groß-Umstadt. Im folgenden Verlauf geht’s hinauf zur „Eierhöhe“. In der Nähe befindet sich die Veste Otzberg (www.rolf-tilly.de/veste/). Bergab führt die Strecke zur „Schmelzmühle“; hier befindet sich auch eine Einkehrmöglichkeit (www.dieschmelzmuehle.de). Am „Bach von der Auwiese“ entlang geht es wieder bergauf zum „Hermesberg“ und dann hinunter in den Ortsteil Hummetroth, der durchquert wird. Die Strecke führt vorbei am Archäologischen Park „Römische Villa Haselburg“ mit Informationszentrum (eine Besichtigung lohnt sich: www.haselburg.de) über‘s „Oberes Gesäß“ mit schönem Blick in die Odenwaldtäler. Im Anschluss folgt die Strecke bergan der „Mönchshöhe“ und in einer Abfahrt oberhalb von Mümling-Grumbach vorbei an der „Lutzmühle“, durch den Klosterwald, wieder zum Ausgangspunkt zurück nach Höchst. Alternativ kann die Tour auch vom Parkplatz “Heinamu“, außerhalb von Höchst, direkt an der Bahnunterführung, gestartet werden. Hier stehen kostenlose Ganztags-Parkplätze zur Verfügung.

Höhenprofil

Höhenprofil Höchst